WIE DU GEFRORENEN & FRISCHEN LACHS IN DER HEIßLUFTFRITTEUSE ZUBEREITEST

Wir haben dir die leckersten Lachs Rezepte für die Heißluftfritteuse rausgesucht. Ob gefroren oder frisch: So gelingt's.

Lachs zählt wohl zu den beliebtesten Fischen überhaupt. Er hat kaum Gräten, ist reich an gesundem Omega-3-Fettsäuren, hat einen tollen Geschmack und lässt sich vielseitig zubereiten. Eine Variante, die du unbedingt mal ausprobieren solltest, sind unsere Rezepte für Lachs aus der Heißluftfritteuse. Ob gefroren oder frisch aus dem Kühlregal: Der Fisch wird schnell und schonend gar und bleibt mit unseren Zubereitungs-Tipps und Lieblings-Rezepten trotzdem saftig und zart.

Frischer Lachs aus der Heißluftfritteuse: Rezept mit Zitrone und Knoblauch

Zutaten für 2 Personen:

  • 400g Lachsfilet

  • 1 Bio-Zitrone

  • 1 Knoblauchzehe

  • 1 TL Honig

  • 1 TL Olivenöl

  • Salz

  • Pfeffer

Zubereitung:

  • Lachsfilet waschen, Gräten entfernen, Haut abziehen und in vier Portionen schneiden. Mit einem Küchentuch trocken tupfen.

  • Für die Marinade Zitrone waschen, Schale abreiben und den Saft aus einer halben Zitrone auspressen. Knoblauch schälen und fein hacken. In einer Schüssel Zitronenzeste, Zitronensaft, Knoblauch, Honig und Olivenöl vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  • Lachs mit der Marinade einreiben und mindestens 30 Minuten im Kühlschrank marinieren.

  • Die marinierten Lachsstücke nacheinander in den Frittier-Korb der Heißluftfritteuse geben und bei 200°C ca. 10-15 Minuten garen.

  • Tipp: Überfülle den Korb der Heißluftfritteuse nicht, damit die Lachsportionen gleichmäßig garen können.

    Dieses 3-Zutaten-Rezept für Zimtschnecken aus der Heißluftfritteuse musst du probieren!

    Knuspriger Lachs aus der Heißluftfritteuse: Rezept mit Parmesan-Sesam-Kruste

    Zutaten für 4 Personen:

    • 4 Lachsfilets à 150-200 Gramm

    • 60g Paniermehl

    • 50g Parmesan (gerieben)

    • 30 g Butter

    • 1 EL Kräuter der Provence

    • Salz

    • Pfeffer

    Zubereitung:

  • Lachsfilets waschen, die Gräten entfernen und mit Küchenpapier trocken tupfen.

  • In einer Schüssel Paniermehl, Parmesan und Kräuter vermischen. Butter in einem kleinen Topf schmelzen.

  • Lachs mit der Butter bepinseln und die obere Seite in der Parmesan-Mischung wälzen.

  • Mit der Haut nach unten portionsweise in den Korb legen und für etwa 10-15 Minuten bei 200° C backen.

  • Lachs grillen: Marinade-Rezepte für großen Genuss

    Schnelles Rezept für knusprige Lachs-Würfel aus der Heißluftfritteuse

    Zutaten für 1 Portion:

    • 250 g Lachsfilet

    • 1 EL Olivenöl

    • 1 EL Zitronensaft

    • 1 EL Cayennepfeffer

    • 1 TL Thymian

    • Salz

    • Pfeffer

    Zubereitung:

    Das Lachsfilet waschen, die Gräten entfernen und die Haut abziehen. Mit Küchenpapier trocken tupfen und in Würfel schneiden.

    In einer Schüssel Olivenöl, Zitronensaft, Cayennepfeffer, Thymian vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Lachs-Würfel hineingeben und gut vermischen.

    Marinierte Lachs-Würfel in den Korb der Heißluftfritteuse geben und bei 200°C 8 Minuten garen. Nach der Hälfte der Zeit den Korb schütteln.

    Die knusprigen Lachswürfel machen sich super als Topping für einen leckeren Salat oder als leichtes Essen bei Hitze mit selbstgemachtem Tzatziki Dip.

    Wie lange braucht frischer Lachs in der Heißluftfritteuse?

    Gefroren oder nicht, Faustregel ist, dass Lachsfilet pro 2,5 cm Dicke etwa 8 Minuten garen sollte. Die ideale Innentemperatur des Filets ist dabei 62°C. Allerdings kann der gewünschte Gargrad je nach eigener Vorliebe, nach Heißluft-Gerät und natürlich nach Größe der Lachsstücke variieren.

    Daher ist es immer am besten, nach der Hälfte der Garzeit einmal zu schauen, ob dir das Filet passt. Als kleine Orientierungshilfe haben wir hier eine Tabelle der Garzeiten für gefrorenen und frischen Lachs zusammengestellt:

    Lachs besser mit oder ohne Haut in der Heißluftfritteuse zubereiten?

    Ob du nun deinen Lachs mit oder ohne Haut heißbraten möchtest ist in erster Linie natürlich reine Geschmackssache. Manche lieben die knusprige Lachshaut, andere lassen sie lieber komplett weg und essen nur das saftige Filet.

    Nichtsdestotrotz haben beide Zubereitungs-Varianten ihre Vor- und Nachteile. Je nachdem worauf es dir ankommt. Solltest du den Lachs vor dem Garen in der Heißluftfritteuse länger marinieren wollen, entferne die Haut am besten vorher. Denn auf diese Weise zieht die Marinade besser in die Fischfilets und du schmeckst die Aromen später intensiver. Natürlich enthält der Lachs ohne Haut auch etwas weniger Fett und ist ggfs. etwas schneller gar.

    Der Vorteil vom Heißbraten mit Lachshaut ist, dass das Filet nicht direkt auf dem Fleisch gart. Die Haut dient also als ein gewisser Schutz. Selbst wenn der Fisch beim Garen kleben bleiben sollte, lässt sich das zarte Filet noch gut ablösen. Außerdem hält die Haut das weiche Fischfilet besser zusammen, was zusätzlich das Ablösen erleichtert.

    Knusprige Parmesan-Zucchini-Taler aus der Heißluftfritteuse

    Gefrorener Lachs aus der Heißluftfritteuse: So geht's

  • Tiefgefrorenen Lachs mit etwas Olivenöl, Salz und Pfeffer einreiben.

  • Den Lachs portionsweise direkt in den Korb der Heißluftfritteuse legen und bei 180°C ca. 15 Min. garen.

  • Tipp: Die gefrorenen Lachsfilets sind perfekt, wenn sie eine Kerntemperatur von 62°C haben. Nach der Hälfte der Zeit, kannst du aber auch schauen, ob dir der Gargrad der Filets recht ist.

    Fisch, Fleisch oder Gemüse: Laut des bekanntesten Herstellers lassen sich auf diese Weise viele gefrorene Lebensmittel, gut in der Heißluftfritteuse zubereiten. Allerdings gibt es beim Kochen der TK-Lachfilets noch ein paar Punkte, auf die du achten kannst, damit der Fisch besonders lecker gelingt.

    Damit der tiefgekühlte Lachs perfekt gart, solltest du die Filets direkt in den Korb legen. Durch die kleinen Löcher im Einsatz verteilt sich die Hitze nämlich gleichmäßig und der Fisch wird schneller gar. Wer befürchtet, dass der Fisch im Korb kleben bleibt, der kann sich spezielle Dampfeinsätze mit Löchern besorgen oder reibt den Fisch vorher mit etwas Öl ein. Öl oder Butter direkt in den Korb zu geben oder ihn damit zu bestreichen ist übrigens keine gute Idee, da das überschüssige Fett in die Pfanne des Geräts tropft.

    Und zum Dessert? Unser köstliches Rezept für fruchtigen Kirschkuchen aus der Heißluftfritteuse! Schau dir im Video die einfache Zubereitung an:

    Gefrorenen Lachs auftauen oder nicht?

    Kommen die tiefgekühlten Lachsfilets schon in Portionen aus dem Gefrierfach, können diese ruhig unaufgetaut in die Heißluftfritteuse. Ein Auftauen vor der Zubereitung ist nicht notwendig und tut dem Geschmack auch keinen Abbruch. Beachte aber, dass die Temperatur oder Garzeit bei tiefgefrorenem Fisch etwas höher bzw. länger eingestellt werden muss, da die Filets im Gerät auftauen.

    Ein guter Richtwert für tiefgekühlten Lachs ist ihn entweder bei 200°C 15 Minuten oder bei 180°C 18 Minuten zu garen.

    Bei großen Lachsportionen, ist es natürlich nötig den Fisch anzutauen, um ihn in kleinere Portionen zu schneiden. Das ist wichtig, damit die Luft beim Heißluftbraten gut zirkuliert. Um das Auftauen zu beschleunigen, kannst du dir aber auch die Heißluftfritteuse zu Nutze machen. Dafür den Fisch einfach auf niedrigster Einstellung etwa 2 Minuten im Korb der Heißluftfritteuse antauen. Danach kannst du den angetauten Fisch in kleinere Portionen schneiden und ihn weiter verarbeiten.

    Gerichte zum Einfrieren: Die besten Rezepte für den Vorrat

    Wie lange sollte gefrorener Lachs in der Heißluftfritteuse garen?

    Wie schon erwähnt, braucht der gefrorene Lachs grundsätzlich eine längere Zeit oder eine höhere Temperatur in der Heißluftfritteuse als frische Lachs-Filets. Du kannst dich entweder für 200°C und eine Garzeit von ca.15 Minuten entscheiden oder du lässt den Fisch bei 180°C ca. 18 Minuten garen. Dadurch, dass der Lachs in der Heißluftfritteuse zunächst auftauen muss, braucht er im Schnitt und je nach Dicke der Filets ca. 2-3 Minuten länger als das frische Lebensmittel.

    Bist du dir unsicher, kannst du den Gargrad vom Fisch auch zwischendurch prüfen und schauen, ob er dir noch zu roh ist. Am allerbesten klappt die Kontrolle natürlich mit einem praktischen Küchenthermometer. Die ideale Kerntemperatur von Lachs beläuft sich auf 62°C.

    Heißluftfritteusen-Rezept für gefrorenen Lachs mit Teriyaki-Soße

    Zutaten für 1 Portion:

    • 2 gefrorene Lachs-Filets (à ca. 150 g)

    Für die Teriyaki Soße (200ml)

    • 4 EL Sake (heller Reiswein)

    • 4 EL Mirin (süßer Kochwein)

    • 8 EL Sojasauce

    • 4 EL Zucker

    • weißer Sesam zum Garnieren

    • Schnittlauch zum Garnieren

    Zubereitung:

  • Sake, Mirin, Sojasauce und Zucker in einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze verrühren und 15 Minuten köcheln lassen.

  • Zwischendurch immer wieder umrühren, bis sich der Zucker auflöst und die Soße eindickt.

  • Die gefrorenen Lachsfilets mit der Haut-Seite direkt in den Korb legen. Genug Abstand lassen.

  • Die Lachsfilets bei 200 °C zunächst 5 Minuten garen. Dann die einzelnen Filets mit Teriyaki-Soße bestreichen und weitere 5 Minuten garen. Abschließend erneut mit Teriyaki-Soße bepinseln und weitere 5 Minuten garen. Schnittlauch schneiden.

  • Die Filets mit einem Spatel vorsichtig aus dem Korb nehmen und evtl. mit Sesam und Schnittlauch garnieren. Dazu schmeckt Reis.

  • Mehr zum Thema:

    2024-07-10T13:58:59Z dg43tfdfdgfd